1. 0,0% Bitburger Triathlon-Bundesliga Rügen: Top-Five Ergebnis für das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim

Binz Finale Griesheim.jpgzoom-icon

Mit dem zweitbesten Ergebnis der Bundesligasaison 2018 schlossen Anja Weber (8,), Annika Koch (12.), Friederike Willoughby (40.) und Elena Braun (48.) das Saisonfinale der 1. 0,0% Bitburger Triathlon-Bundesliga in Binz ab. Landstart vom Strand an der Seebrücke mit 750 Metern in der 19° frischen Ostsee, 19 Radkilometer mit tatsächlich 300 Höhenmetern und 5 Kilometer Laufen in der Fußgängerzone des Ostseebades gehörten zu den Highlights des Erstliga-Rennens. Damit schoben sich die Griesheimerinnen im Endstand auf Rang sieben vor. Der TSV Amicitia Viernheim bestätigte seinen sechsten Platz und wurde an der Ostsee Siebter. Das 3defacto Team Darmstadt belegt in der Endabrechnung Rang 14.

Exakt denselben Platz wie 2017 erreichten Lennart Sievers (8.), Mika Noodt (36.), Fabian Kraft (41.), Christoph Bentz (48.) und Julius Gartermann (49.). Mit dem zehnten Platz holten sie ein weiteres Top Ten Resultat. Damit platziert sich der DSW Darmstadt an den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften 2018 auf Rang acht. Das REA Card Triathlon Team TuS Griesheim holte mit Wilhelm Hirsch (27.), Scott McClymont (40.), Paul Schuster (43.) und Torben Koch (63.) den 12. Rang der 16 Teams, wird am Ende 13.

Bild: Anja Weber, Annika Koch, Elena Braun und Friederike Willoughby (v.l.) vor dem Ostsee-Start an der Binzer Seebrücke (Foto Claudia Koch).

Hier gibt es den finalen Tabellenstand der 1. 0,0% Bitburger Triathlon-Bundesliga.

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht