Hawaii-Blog: Tag 4 vor dem Rennen

IM Hawaii Uwe Weigert mit Joshua.JPGzoom-icon

Uwe Weigert (Eintracht Frankfurt) hatte heute (Ortszeit) bzw. gestern (MEZ) einen vollgepackten Tag. Freiwasserschwimmen mit Espresso-Stopp, Ironkids-Run, Fotoshooting und die „Ironman Parade of Nations“ füllten seinen Dienstag komplett aus. Weigert krönte sich in Frankfurt mit dem AK60-Titel.

Die Rennwoche ist in vollem Gange. Ich bin mit meiner Familie jetzt schon seit elf Tagen auf der Insel und wir genießen jeden Tag hier. Heute war der erste Tag, der so richtig voll gepackt war mit Terminen unterschiedlichster Art. Zum Glück ist das auch der einzige Tag vor dem großen Rennen am Samstag. Schon vor 7 Uhr startete der Tag mit einer kurzen Schwimmeinheit zum Coffee-Boat in der Bucht von Kailua-Kona. Dort gab es zum ersten Mal Espresso während des Trainings. Gleich im Anschluss wurden die AWA-Gold-Athleten (All World Athlete) zum Frühstück geladen. Den Ironman-Ikonen Paula Newby-Fraser, Dave Scott und Mark Allen bei einem Meet&Greet habe ich begeistert zugehört.

Das nächste Highlight war ein Fotoshooting Termin bei Ingo Kutsche, der Bilder beim Radfahren und Laufen an verschiedenen Locations geschossen hat. Hat super Spaß gemacht und ich bin auf die Bilder gespannt. Der absolute Höhepunkt des Tages folgte im Anschluss. Die erste Teilnahme unseres 3-jährigen Sohnes an seinem ersten Ironkids-Run. Sooo süß, die kleinen Kids in so einem Event zu beobachten. Und stolz "wie Oskar" war unser Joshua auf seine erste Medaille. Den Abschluss eines bewegten Tages bildete die traditionelle "Ironman Parade of Nations". Morgen werde ich es auf jeden Fall ruhiger angehen lassen.

Für mein Rennen am Samstag steht im Vordergrund, dass ich das Rennen beende. 31 Langdistanz-Rennen habe ich bereits gefinisht. Allein das Finishen ist dieses Jahr schon eine Herausforderung. Ich würde gerne ein Top Ten Ergebnis erreichen und träume von einem Platz auf der Bühne, was hier bei der Weltmeisterschaft mindestens Rang 5 bedeuten würde. Aber dafür muss ich einen guten bzw. sehr guten Tag erwischen.

Respekt habe ich vor jedem Athleten, der hier am Samstag das Abenteuer Ironman Hawaii in Angriff nimmt. Respekt vor den äußeren Umständen, die einen hier unvermittelt treffen können. Aber auch viel Demut und Dankbarkeit für das Privileg diesen Sport ausüben zu dürfen und das tun zu können, wovon viele Menschen nur zu träumen wagen. Mahalo!

Liebe Uwe, danke für deinen ausführlichen Bericht und alles Gute für den 13. Oktober!

Unser Bild zeigte Uwe Weigert mit seinem dreijährigen Sohn Joshua, der seinen ersten Ironkids-Run gefinisht hat (Foto privat).

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht