Jugend trainiert für Olympia: Carl-von-Weinberg-Schule löst Ticket für Berlin

JtfO Fulda Carl-von-Weinberg Schule.jpgzoom-icon

Mit viel Teamgeist setzten sich sechs Schüler der Carl-von-Weinberg-Schule am Donnerstag, 07. Juni in Fulda gegen 19 andere Schulteams durch. Am 25. September ziehen die Frankfurter in das Bundesfinale im Olympiapark in Berlin ein. Erstmals konnte die vorgegebene maximale Starterzahl ausgeschöpft werden. Im Vorfeld hatte es mit 24 gemeldeten Teams sogar einen neuen Rekord gegeben. Schulinterne Gründe ließen für einige Schulen keine Teilnahme zu. „Ein Umstand, der aber dennoch eindeutig belegt: Triathlon macht Schule“, sagt Schulsportbeauftrager Armin Borst zufrieden. „Triathlon kommt in Hessen in den Schulen und bei den Schüler_innen an. Nur über die Schulen und Vereine wird es uns gelingen, unsere Sportart im Nachwuchsbereich zu etablieren und konkurrenzfähig im nationalen Bereich zu bleiben.“

Unser Bild zeigt v.l.n.r. das Siegerteam mit Luca Smit, Nicolas Krüger, Lotte Volk, Lehrertrainer Jens Kleinert, Alessandra Dahl, Anna-Fiona Volz und Nika Steigerwald (Foto Kleinert). 

Der erste von zwei Läufen im und um das Fuldaer Rosenaubad startete um 11.15 Uhr. Im sog A-B-C-Staffelformat schickte jede Schule ein Mixed-Dreierteam ins Rennen.  Die drei Schüler_innen wechselten solange nach dem vorgegebenen Modus zwischen Schwimmen (200m), Radfahren (3 Km) und Laufen (1 Km), bis jede_r jede Disziplin einmal absolviert hat. Nach nur etwas mehr als 40 Minuten lief der erste Schüler der Frankfurter Partnerschule des Leistungssport Carl-von-Weinberg über die Ziellinie. Es folgten die Albertus-Magnus-Schule (Viernheim) und das Darmstädter Georg-Büchner-Gymnasium. Innerhalb eines ca. 15minütigen Zeitfensters folgten alle weiteren Schulen.

Nach kurzer Pause für Auswertung und Ergebniskontrolle machten sich die jeweils zweiten Teams der Schulen bereit. Der zweite Durchlauf startete um 12.30 Uhr und wieder hieß es für die Dreierteams: Schwimmen-Radfahren-Laufen. Und wieder waren es die Frankfurter, die die Ziellinie im Freibad als erstes erreichten. Und wieder folgte die AMS aus Viernheim hintendrein. Auf Rang drei diesmal aber das zweite Team der Carl-von-Weinberg-Schule.

Nach Addition der beiden Teamzeiten ergab sich folgendes Tabellenbild mit allen Schulteams:

1

Carl-v-Weinberg I

Ff/M

01:23:42

2

Albertus-Magnus

Viernheim

01:28:13

3

Georg-Büchner

Darmstadt

01:29:52

4

Carl-v-Weinberg II

Ff/M

01:30:18

5

Philipp-Reis

Friedrichsdorf

01:30:48

6

Eichendorff

Kelkheim-Münster

01:31:34

7

SD Bergstraße

Seeheim-Jugenheim

01:36:31

8

Dietr.-Bonhöfer I

Lich

01:37:42

9

Rabanus-Maurus I

Fulda

01:38:47

10

Schwingbach

Hüttenberg

01:41:05

11

Gym. Philippinum

Marburg

01:42:38

12

Altkönig

Kronberg

01:43:16

13

Dietr.-Bonhöfer II

Lich

01:45:28

14

Oberzent I

Beerfelden

01:48:00

15

Anne-Frank

Linden

01:48:35

16

Rabanus-Maurus II

Fulda

01:50:53

17

Wallrabenstein 

Hünstetten

01:53:38

18

Meisterschule

Ff/M

01:56:33

19

Goldener Grund

Selters/Ts

02:04:03

20

Oberzent II

Beerfelden

02:10:01

 

 

Nachdem in den vergangenen zwei Jahren Darmstadt der Austragungsort des 'Jugend trainiert für Olympia' Landesfinales war, hatte sich Fulda für 2018 um die Ausrichtung beworben. Mit Blick fürs Detail und der Absicht faire Wettkämpfe für alle anzubieten, planten und organisierten die regionalen Schulsportkoordinatorinnen Stephanie Holzhauer und Tamara Jacobi die Strecken am Austragungsort. Erneut zeichnete das HTV-Team um den Schulsportbeauftragten Armin Borst, seinem Jugendteam und den Kampfrichterinnen Katrin Müller und Mahena Lück hauptsächlich für die Knackpunkte Check-In, Wechselzone, Zeitnahme und Auswertung verantwortlich.

Schulen oder Schulklassen bzw. deren Lehrer_innen, die sich für Triathlon als schulsportliches Angebot, sei es in Form von Regelunterricht, Projekttag oder - woche oder oder,  interessieren, dürfen sich gerne bei unserem Schulsportbeauftragtem per Mail an Schulsport@hessischer-triathlon-verband.de melden.

Hingewiesen sei auf den Fortbildungstag der Hessischen Sportlehrer_innen am 1. August in Grünberg mit vielen tollen Workshops (u.a. Ausdauer und Triathlon).

Bild: Jens Kleinert

Text: Armin Borst/Tanja Weber

 

Zurück zur Kategorie Übersicht
Zurück zur News Übersicht